Plattform
Marktrollen
Services
Partner
Mehr
Arvato Energy Platform Horst Wolter
IHR KONTAKT
Arvato Energy Platform Marktrollen

AEP Anlagenmanagement

Effizienz und Transparenz im Anlagenbetrieb durch die Arvato Energy Platform®

Primäre Aufgabe und oberstes Ziel des Anlagenmanagers ist es, den technisch optimalen Betrieb seiner Energieerzeugungsanlage zu gewährleisten. Egal, ob es sich um Dampfkessel, Blockheizkraftwerk, Gasturbine, Photovoltaikanlage, Solarpark, Windkraftanlage oder Windpark handelt – mit der Arvato Energy Platform® (AEP) verfügt er über das flexible Monitoring-, Analyse- und Steuerungsinstrument für einen effizienten Betrieb. 


Anlagenparameter und Wirkungsgrad immer im Blick

Mit dem AEP Anlagenmanagement ist der Anlagenmanager in der Lage, den Wirkungsgrad und technische Parameter von Anlagen kontinuierlich zu überwachen. Entscheidungshilfen erhält er durch Kennzahlen, die ihm das System durch stetige Auswertung diverser Messwerte und Zustandsdaten aus Sensoren grafisch aufbereitet zur Verfügung stellt. Auf diese Weise hat der Anlagenmanager im Blick, ob die Erzeugungsanlage schleichend an Leistung verliert oder ob sich Verschleiß eingestellt hat, der zu einem Ausfall der Anlage führen könnte. Benchmarks ermöglichen Vergleiche mit anderen Anlagen desselben Typs. Basis für die Analyse mit dem AEP Anlagenmanagement sind fern ablesbare Zähler, intelligente Messsystemen und Sensoren. Das AEP Anlagenmanagement unterstützt marktübliche Energiezähler und diverse IoT-Protokolle.

Die fachspezifischen Funktionen des AEP Anlagenmanagements auf einen Blick

Arvato Energy Platform Anlagenmanager

Praxisbeispiele: Das Ohr am Puls von Erzeugungsanlagen

Sinkende Erzeugungsleistung

Die sinkende Erzeugungsleistung eines PV-Parks kann durch zunehmende Verschmutzung der Module verursacht sein. So kann zustandsorientiert gereinigt werden. Ebenso macht kontinuierliches Monitoring die klassische Degradation durch alternde Werkstoffe transparent und ermöglicht das rechtzeitige Ergreifen von Maßnahmen wie den Modultausch.

Veränderungen von Anlagenteilen

Zunehmende Betriebstemperaturen, Vibrationen oder Geräusche beweglicher Anlagenteile wie Wellen, Lager, Turbinenschaufeln, Generatoren usw. deuten darauf hin, dass sich technische Zustände schleichend verschlechtern. Sensoren machen solche oft unmerklichen Veränderungen transparent und frühzeitig nachweisbar. So kann der Anlagenmanager dank AEP-Dashboard rechtzeitig prüfen, ob das ermüdende Teil ausgetauscht oder eine Wartung durchgeführt werden muss.

Überwachung von Windkraftanlagen

Sensoren für die Dehnungsmessung oder Vereisung bei Rotoren von Windkraftanlagen können den Belastungsgrad feststellen und bei Überlastungsszenarien beispielsweise einen Alarm auslösen. Durch die immer länger werdenden Rotorblätter steigen die Anforderungen an die Überwachung der auftretenden Lasten und Schwingungen.

Was die Arvato Energy Platform® und das AEP Anlagenmanagement auszeichnet

Arvato Energy Platform Kachel 1
AI-Tools

All diese Daten können in einen Data Lake übernommen werden, auf den AI-Tools zugreifen. Diese unterstützen Anwender bei der Erkennung von Anomalien und beim Ergreifen von Gegenmaßnahmen. Die geplanten Maßnahmen werden in der AEP hinterlegt, ebenso wird ihre Ausführung dokumentiert. So lassen sich sowohl die Abarbeitung der Maßnahmen als auch ihre Wirkung auf z. B. Wirkungsgrad oder CO2-Footprint (siehe Nachhaltigkeitsmanager) auswerten.

Arvato Energy Platform Kachel Nr 2
Individuelle Dashboards

Die AEP verfügt über eine Vielzahl konfigurierbarer Darstellungsmöglichkeiten, die zu individuellen Dashboards zusammengestellt werden können. Dies reicht von einfachen tabellarischen und grafischen Zeitreihendarstellungen über Heatmaps bis zu Sankey-Diagrammen, die aufzeigen, wie viel des eingesetzten Brennstoffs in Strom und Wärme umgewandelt wurde und welche Verluste entstanden sind. Ebenfalls lassen sich Messwerte und berechneten Kennzahlen z. B. als Tacho oder auf Landkarten darstellen. Die AEP ist für den Anlagenmanager somit zugleich Analysewerkzeug und Steuerungscockpit.

Arvato Energy Platform Kachel 3
Verwaltung und Verrechnung

Aktuell arbeiten wir an einer Unterstützung der Aufgaben bei Verwaltung und Verrechnung. Dazu gehören die Registrierung im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur, die Prüfung der EEG-/KWKG-Vergütungen und die Einbindung in die Redispatch-Kommunikation.

Arvato Energy Platform Kachel 4
Transparenz und Effizienz

Kurzum: Mit der Arvato Energy Platform® bringt der Anlagenmanager Transparenz und Effizienz in den Betrieb seiner Anlagen. Da ihm die AEP in der Cloud zur Verfügung gestellt wird, braucht er sich um Systempflege und -betrieb nicht zu kümmern und kann die benötigten Features gemäß seinem Bedarf flexibel und skalierbar auswählen.

Erfahren Sie mehr zur Arvato Energy Platform®

Die IT-Plattform für die Energiewirtschaft im Überblick:

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die modulare und cloud-basierte Plattformlösung der Arvato Systems, welche die wesentlichen energiemarktspezifischen Prozesse abbildet: die Arvato Energy Platform®.

Grundlegende System- und Admin-Funktionen:

AEP Plattformservices, mit grundlegenden System- und Admin-Funktionen, einem integrativen Frontend und einer Kommunikationsprozessplattform für den Objektaustausch zwischen den Modulen, sind Bestandteil jeder Lösung. 

Querschnittfunktionen, die (fast) jede Marktrolle benötigt:

Software-basierte Services, die mehrere Marktrollen für die Ausübung ihres operativen Betriebs in ähnlicher Weise benötigen, stellt die Arvato Energy Platform® als Querschnittsfunktionen zur Verfügung.

Ihr Kontakt für die Arvato Energy Platform®

Arvato Energy Platform Horst Wolter
Horst Wolter
Produktmanager Arvato Energy Platform®